Veröffentlicht am

Newsletter Februar 2019 Imker Wien

Liebe Imkerkollegin,
Lieber Imkerkollege,


Auch im Jahr 2019 bemühen wir uns wieder, ein interessantes Programm zu bieten und wir wollen unsere ganze Kraft dazu benutzen, die Imker und Imkerinnen in und um Wien zu unterstützen. Daher finden sich in diesem Newsletter interessante Kursangebote, sowie die Einladung zum Wiener Landesimkertag, bei dem wir neben 2 interessanten Vorträgen auch Rechenschaft ablegen, was wir 2018 für euch getan, und für 2019 vor haben.


Facharbeiter/-innenkurs 2019

Der Landesverband für Bienenzucht in Wien bietet in Kooperation mit der Lehrlings- und Fachausbildungsstelle Wien auch im Jahr 2019 einen 208-stündigen Facharbeiter/-innenlehrgang an. Dazu gibt es am Dienstag, 12. Februar 2019 um 18:30 Uhr in der Imkerschule des Landesverbandes, Arbeiterstrandbadstraße 122B, 1220 Wien einen unverbindlichen Informationsabend. Es wird die Ausbildung im Aufbau, samt den Inhalten vorgestellt. Anschließend gibt es die Gelegenheit offene Fragen vor Ort zu klären.

Möchtest du dein Imkerwissen professionalisieren? Der Facharbeiter/-innenlehrgang Bienenwirtschaft im 2. Bildungsweg bietet dir die Gelegenheit, deine bisherige Praxis mit Theorie, sowie geleiteten Praxiseinheiten von Imkermeistern und branchenbekannten Vortragenden, zu fundieren.

Freude an der Arbeit mit Bienen – Der Lehrgang richtet sich an Personen die bereits Erfahrung im Umgang mit Bienen und ihren Produkten haben. Es handelt sich hierbei um keinen Einsteigerkurs. Grundlegendes Wissen und ein sicherer Umgang mit Bienen wird vorausgesetzt. Damit nach dem Lehrgang die Prüfung absolviert werden darf, ist eine zweijährige Imkertätigkeit und das vollendete 20. Lebensjahr nachzuweisen. Der Abschluss ist übrigens ein vollwertiger Facharbeiter/-innenabschluss, wie nach einer Lehre.

Der Kurs beginnt am 2. April 2019 und findet immer am Dienstag und Donnerstag von 18:30 bis 22:00 Uhr in der Imkerschule Wien statt. Parallel dazu gibt es an mehreren Freitagen im Frühjahr Praxistage von 15:00 bis 18:30 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung zum Infoabend unter: lfa@lk-wien.at gebeten.
Der Landesverband für Bienenzucht in Wien und die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle Wien freuen sich, dich beim Informationsabend begrüßen zu dürfen!

!beefit Wien – Imkern mit angepasstem Brutraum

Imkern im angepassten Brutraum ist derzeit in aller Munde. Es ist uns gelungen IM Jürgen Binder von der Armbruster – Imkerschule in Deutschland als Vortragenden zu gewinnen.

Angeboten wird ein ganzjähriger Lehrgang in Bienenhaltung. Der Lehrgang umfasst ca. 28 Unterrichtsstunden, wovon ca. 6 Stunden Praxisarbeit an Bienen und Bienenvölkern ist. Der Kurs ist für Anfängerinnen und Anfänger geeignet, bietet aber auch viele neue und komplexe Informationen für langjährige Imkerinnen und Imker. Es wird nicht speziell auf ein Beutenmaß oder eine Bienenrasse hin unterrichtet. Die Lehrinhalte sind auf alle bestehenden Imkersysteme übertragbar. Im Kurs wird auch die naturnahe, ökologische Bienenhaltung thematisiert.
Referent: Imkermeister Jürgen Binder.
Kurstage: 10. März, 31. März, 14. April, 30. Juni, und 28. Juli 2019 jeweils von 9:30 – 16:45 Uhr
Kursort: Imkerschule Wien, Arbeiterstrandbadstraße 122B, 1220 Wien 
Kosten für den gesamten Kurs: € 280,-
Anmeldungen unter: https://imkerschule-wien.at/produkt/bfw19-beefit-wien-2019/

Landesimkertag 2019

Der Landesverband für Bienenzucht lädt am 16. Februar 2019 zum Landesimkertag, mit Generalversammlung, in das Schutzhaus Neugebäude, 1110 Wien, Simmeringer Hauptstraße 289. Beginn ist um 13:30 Uhr. Sollte die Beschlussfähigkeit zu dieser Zeit nicht gegeben sein, wird um 30 Minuten vertagt. Danach ist die Generalversammlung unabhängig von der Anzahl der anwesenden Delegierten beschlussfähig.
Tagesordnung :
1. Begrüßung, Eröffnung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Verlesen der Tagesordnung
2. Wahl der Stimmenzähler und des Wahlleiters
3. Totengedenken
4. Tätigkeitsberichte
5. Jahresabschluss 2019
6. Bericht der Rechnungsprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Budget 2019
9. Nachbesetzung im Vorstand
10. Anträge
11. Ehrungen
12. Allfälliges
Neben der Generalversammlung bilden auch zwei Vorträge unserer beiden neuen Wanderlehrer Mag.Daniela Schmidt und IM Alfred Hauska das Programm des Landesimkertages:

Vortrag WL Mag.Daniela Schmidt: „Modell Lehrbienenstand“

Vortrag IM WL Alfred Hauska: „Mein Business Biene – Der Dachbienenstand in der Großstadt Wien“

Wir freuen uns schon, Dich bei einem der Kurse, oder beim Landesimkertag zu sehen.
Herzliche Imkergrüße

IM Albert Schittenhelm
Präsident des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien
Telefon: 0676 / 6969159

Veröffentlicht am

Newsletter November 2018

Liebe Imkerkollegin,
Lieber Imkerkollege,

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich seinem Ende zu. Und schon laufen die Vorbereitungen für das Kommende. Hochkarätige Kurse werden wir kommendes Jahr anbieten. Seit längerer Zeit wird auch wieder ein Imkermeisterkurs stattfinden. Die Feier 250 Jahre Imkerschule Wien wird daher mit einer fast ausgelasteten Imkerschule im Donaupark begangen.

Imkermeisterausbildung 2019 – 2021

Am 14. November 2018 um 18:30 Uhr findet in der Imkerschule Wien im Donaupark ein Informationsabend statt. Die Landwirtschaftskammer Wien informiert gemeinsam mit dem Landesverband für Bienenzucht in Wien über den Ablauf, die Teilnahmevoraussetzungen und Kursdetails. Eine Anmeldung wir dann ab 19. November 2018 bei der Lehrlingsstelle der Landwirtschaftskammer Wien möglich sein. Der Kursstart ist dann für 14. Jänner 2019 geplant. Weitere Details sind bei der Informationsveranstaltung zu erfahren.

Facharbeiterkurs 2019

Für 2019 ist auch wieder ein Facharbeiterkurs geplant. Die Ausbildung umfasst 200 Unterrichtseinheiten und beginnt Anfang April 2019. Kurstage sind jeweils Dienstag und Donnerstag von 18:30 bis 22:00 Uhr in der Imkerschule Wien, im Donaupark. In dieser Ausbildung sind 160 Theoriestunden und 40 Unterrichtseinheiten Praxis, am schuleigenen Lehrbienenstand enthalten. Diese Praxisstunden werden von April bis Juli, Am Freitagnachmittag abgehalten. Die Prüfung wird voraussichtlich im Jänner 2020 stattfinden. Weitere Informationen unter: https://imkerschule-wien.at/produkt/fa-kurs/
Die Landwirtschaftskammer Wien nimmt ab sofort Anmeldungen entgegen. lfa@lk-wien.at

Grundkurse

Da alle angebotenen Grundkurse, auch die im Frühjahr bereits seit Wochen ausgebucht sind, haben wir uns entschlossen, noch einen Kurs einzuschieben: Der Kurs wird jeweils Freitags abgehalten und beginnt am 8. März 2019. Dieser Kurs wird demnächst auf https://imkerschule-wien.at/produkt-kategorie/grundkurse/ freigeschaltet.

Verarbeitung von Bienenwachs

Für den Wachsverarbeitungskurs am 17. November 2018, von 9:00 bis 17:00 Uhr sind noch Plätze frei. IM Yasmin Zwinz erklärt und zeigt alles, was mit der Gewinnung und Verarbeitung von Bienenwachs in Zusammenhang steht. Viele Möglichkeiten zur Verwendung des Wachses werden besprochen und ebenfalls vorgeführt. Anmeldung zu diesem Kurs unter: https://imkerschule-wien.at/produkt/k1840-verarbeitung-von-bienenwachs/

Wiener Bienenfachtagung 2019

Für die Wiener Bienenfachtagung 2019 ist uns etwas Großartiges gelungen. Thomas D. Seeley, bei uns bekannt durch sein Buch „Bienendemokratie“ und auch seine Forschungen im Zusammenhang mit dem Schwarmverhalten hat uns bereits sein Kommen zugesagt. Die Tagung wird diesmal am 5. Oktober 2019, wieder im Raiffeisen-Forum stattfinden. Die gesamte Veranstaltung wird simultan übersetzt. Es können daher auch all jene, die kein Englisch sprechen, ohne Probleme seinen Ausführungen folgen.

Buchtipp

Unser lieber Kollege IM Dietmar Niessner hat sich die Arbeit gemacht, und ein Buch über „Bio-Imkern in der Stadt und auf dem Land“ zu schreiben. Wenn man Dietmar näher kennt, vielleicht auch einmal einen Kurs bei ihm besucht hat, weiß man, dass ein absoluter Praktiker, mit einer großen Leidenschaft zur Natur und speziell zu den Bienen, die Imkerei in einer ausgesprochen verständlichen Sprache näherzubringen versteht. Dieses Buch ist ein absolutes „Muss“, und das ganz sicher nicht nur für Bio-Imker. Sowohl Anfänger, als auch „Alte Hasen“ können nach der Lektüre so einiges, Verständliches an Wissen mitnehmen. Das Buch ist im Löwenzahn-Verlag erschienen.

Termine

Ambrosiusmesse: Sonntag 9. Dezember 2018 um 10:00 Uhr in der Votivkirche in Wien
Landesimkertag Wien: Samstag, 16. Februar 2019 ab 13:30 Uhr

Bis zum nächsten Newsletter wünsche ich eine schöne Zeit, vielleicht mit Vorbereitungen auf die kommenden Weihnachtsmärkte, wofür ich viel Freude und natürlich auch entsprechende Einnahmen wünsche.

Herzliche Grüße
IM Albert Schittenhelm
Präsident des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien
Telefon: 0676 / 6969159

Veröffentlicht am

Newsletter September 2018

Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,

Wiener Bienenfachtagung 2018 Nachlese
Die Bienenfachtagung am 1. Juli im Raiffeisenforum ist von den Zuhörern sehr positiv aufgenommen worden. Lothar Bodingbauer hat die gesamte Veranstaltung akustisch mitgeschnitten. Sämtliche Vortragende haben ihre Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben. Der Mitschnitt ist unter http://www.bienenpodcast.at/bg039/ nachzuhören. Aufgrund der vielen positiven Kritiken haben wir uns entschlossen, auch 2019 eine Bienenfachtagung zu veranstalten. Ich denke, wir können mit einem echten Highlight aufwarten. Wenn alles unter Dach und Fach ist, werden wir Genaueres mitteilen.

Saisonabschluss in der Imkerschule
Auch heuer wollen wir uns gerne mit Euch zusammensetzen und über das abgelaufene Bienenjahr plaudern. Weil das bei einem guten Essen viel besser geht, haben wir wieder ein Spanferkel bestellt. Vielleicht findet sich noch die eine oder andere Kuchenbäckerin. Bitte mit Sabine Koch unter s.koch@imker-wien.at zusammenreden. Wir laden Euch am 29. September, ab 15:00 Uhr in die Imkerschule im Donaupark ein, um mit uns ein paar fröhliche Stunden zu verbringen.

Imkermeister-Ausbildung 2019 bis 2021
Die Gespräche mit der Landwirtschaftskammer verlaufen sehr gut, sodass ich schon einmal ankündigen kann, die Meisterausbildung in der Bienenwirtschaft ab Jänner 2019 findet sicher statt. Wir veranstalten am 14. November 2018 um 18:30 Uhr in der Imkerschule einen Infoabend. Ab 19. November wird das Anmeldeformular online bereitgestellt. Vorreservierungen werden nicht vorgenommen, um allen Interessenten die gleichen Teilnahmechancen zu ermöglichen. Wer sich jetzt schon in der Lehrlingsstelle der Kammer meldet, wird dann sicher und rechtzeitig zum Infoabend eingeladen.

Agrarministertreffen
Die europäischen Agrarminister treffen einander am 25. September 2018 in Schloßhof. Weil vieles in der Agrarpolitik nicht wirklich so verläuft, wie es sollte, findet an diesem Tag in Schloßhof eine Kundgebung statt. Genauere Infos dazu bitte der Internetseite https://www.viacampesina.at/wir-haben-eure-agrarpolitik-satt/ entnehmen.

Soweit einmal das Wichtigste in aller Kürze. Ich hoffe, Eure Bienenvölker sind bereits fit gemacht für den Winter. Die Einfütterung ist abgeschlossen und die Varroamilbe entsprechend reduziert, dann kann die kommende Imkersaison ruhig kommen, worauf ich mich jetzt schon freue.

Herzliche Grüße, Euer
Albert Schittenhelm

Landesverband für Bienenzucht  in Wien
Arbeiterstrandbadstraße 122B, 1220 Wien

fon:   +43 676 6969159

Veröffentlicht am

Newsletter Juni 2018

Liebe Kolleginnen,
Liebe Kollegen,


DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG

Wir haben bis jetzt genau 340 unterschriebene Einwilligungserklärungen zurück bekommen. Das ist ziemlich genau die Hälfte der 672 ausgesendeten Briefe. Ich möchte wirklich nicht lästig sein, aber wir brauchen diese Erklärungen wirklich. Weder der Vereinsobmann, noch der Landesverband und auch nicht der Imkerbund dürfen für säumige Imker tätig werden. Das fängt schon an, bei der Vorschreibung des Mitgliedsbeitrages. Selbst da müssen schon „personenbezogene Daten“ verarbeitet werden.

Kein ehrenamtlicher Funktionär wird das Risiko eingehen und Daten, wofür es keine ausdrückliche Bewilligung gibt verwenden. Das heißt, dass es in allerletzter Konsequenz keine Vereinsmitgliedschaft ohne Einwilligungserklärung gibt.

Es kann doch kein wirkliches Problem sein, das Formular fertig auszufüllen, zu unterschreiben und an den Landesverband zurück zu schicken. Viel einfacher kann man das nicht gestalten. Es wird sich wirklich nichts ändern, außer dass wir jetzt die Befugnis haben, für unsere geschätzten Imkerkolleginnen und Kollegen tätig werden zu dürfen.

Wir benötigen die unterschriebenen Erklärungen bis spätestens Ende August.

VIS-MELDUNG

Bitte bis spätestens 30. Juni 2018 die Völkerzahl-Meldung für den Stichtag 30. April 2018 machen!

Wieder sind einige Imker aufgetaucht, die überhaupt keine VIS-Anmeldung gemacht haben. Bei den Kontrollen im Faulbrut-Sperrkreis wurden wir auf Bienenstände aufmerksam, die im VIS nicht erfasst sind. Desgleichen wissen offenbar viele Imker nicht, wie die VIS-Meldung korrekt zu machen ist. Die Grundmeldung ist bei vielen das Maximum der Meldung. Zweimal im Jahr müssen die Völkerzahlen gemeldet werden. Die Stichtage sind der 30. April und der 31. Oktober. Danach sind 2 Monate Zeit, die Meldung zu machen. Bienenstände müssen umgehend gemeldet werden.

NEUES ERSCHEINUNGSBILD DES LANDESVERBANDES

Wir suchen für den Landesverband für Bienenzucht in Wien ein neues, frisches, modernes Erscheinungsbild. Wir suchen dafür Imker, die in grafischen Dingen bewandert sind, und auch gute Ideen haben. Es geht um mehrere Dinge: Logo, Webauftritt, Glasetiketten, Kartonverpackung für Gläser,… Es sollte sich natürlich um ein durchgehendes Design handeln.

Wenn Sie sich diesbezüglich angesprochen fühlen, wäre es nett, mit uns in Kontakt zu treten.

Zum Schluss wünscht der Vorstand des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien noch eine schöne Honigernte und einen erholsamen Sommer.

Herzliche Grüße

Albert Schittenhelm
Telefon:   +43 676 6969159
Web:  www.imker-wien.at  oder  www.imkerschule-wien.at

Die Datenschutzerklärung des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien können Sie unter https://imkerschule-wien.at/datenschutzerklaerung/ einsehen. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, genügt ein kurzes Mail an office@imker-wien.at in dem Sie uns das mitteilen.

Veröffentlicht am

Hervorragende Leistungen beim Österreichischen Jungimkerwettbewerb

Die Imkerschule Wien war am Wochenende vom 1. bis 3. Juni 2018 Schauplatz des österreichischen Jungimkerwettbewerbs. Vierzehn Teilnehmer zwischen 12 und 17 Jahren aus sieben Bundesländern maßen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten. Am Ende siegte Lorenz Hinterplattner vor Leonhard Eschlböck (beide Oberösterreich) und Christina Eissner (Salzburg).

Hervorragende Leistungen beim Österreichischen Jungimkerwettbewerb weiterlesen
Veröffentlicht am

Newsletter Mai 2018

Liebe Imkerkollegin,
Lieber Imkerkollege,

In den letzten Wochen wurden wir von der Behörde ganz schön auf Trab gehalten. Wahrscheinlich können auch Sie das Wort Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schon nicht mehr hören. Auch Sie werden vermutlich gerade jetzt von Mails überhäuft, wo Sie nicht überall bestätigen sollen, einen bestimmten Newsletter weiter beziehen zu wollen.

DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG (DSGVO)

Auch uns vom Vorstand des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien, gemeinsam mit seinen Obleuten der Wiener Bienenzuchtvereine ist der Datenschutz ein wichtiges Anliegen. Wir dürfen ab jetzt Ihre personenbezogenen Daten nur mehr verwalten und „verarbeiten“, wie es so schön im Gesetz heißt, wenn Sie uns das erlauben.

Wenn sie Mitglied in einem der Wiener Bienenzuchtvereine sind, werden Sie in den nächsten Tagen vom Landesverband für Bienenzucht in Wien einen Brief bekommen, mit der Bitte, Ihre Daten zu ergänzen und die von Ihnen unterschriebene Einwilligungserklärung mit dem beigefügten, bereits frankierten und adressierten Kuvert, an den Landesverband zurück zu senden. Es wird sich daraufhin absolut nichts ändern, außer dass wir jetzt Ihre Bewilligung dazu haben, weiterhin Ihre imkerlichen Interessen zu vertreten. Wenn Sie – aus welchen Gründen auch immer – diese Einwilligungserklärung nicht unterschreiben, kann Ihre Mitgliedschaft in einem der Wiener Bienenzuchtvereine nicht weiter aufrecht erhalten bleiben. Es fehlt Ihrem Obmann (Ihrer Obfrau) die gesetzliche Grundlage, Ihre Daten weiter zu verwalten, den Mitgliedsbeitrag einzukassieren, die Meldung wegen Zeitungsbezug oder eine Förderung für Sie abzuwickeln, denn dafür sind überall Ihre Daten erforderlich. Der Vereinsvorstand würde sich strafbar machen, wenn er trotzdem weiter für Sie tätig ist.

Ich möchte mich daher schon jetzt bei Ihnen bedanken, dass Sie uns bei dieser für uns alle unangenehmen Verpflichtung unterstützen, damit wir auch weiterhin gemeinsam eine gute Grundlage für die Bienenzucht in unserem schönen Land schaffen können.

VIS-MELDUNG

Bitte vergessen Sie nicht, die mit Stichtag 30. April aktuelle Völkerzahl ans VIS zu melden. Im Oktober 2017 war das eine mehr als schwere Geburt. Die Statistik Austria gewährte sogar eine Nachfrist bis Ende Februar 2018. Das wird diesmal nicht mehr geschehen.

Die Stichtage sind jeweils der 30. April und der 31. Oktober, mit einer jeweils 2-monatigen Frist, um die Völkerzahlen, gegebenenfalls auch neue Standplätze (für die eine 7-tägige Meldefrist gilt) zu melden. Diese Meldung muss verpflichtend 2x im Jahr gemacht werden, egal ob sich etwas verändert hat oder nicht.

Sie haben jetzt noch bis zum 30. Juni Zeit, diese Frühjahrsmeldung (mit Stichtag 30. April) zu machen.

Gleich ein praktisches Beispiel, warum diese Meldung so wichtig ist:

FAULBRUT IN WIEN

Verdachtszone gemäß § 3a Bienenseuchengesetz BGBl. Nr. 290/1988 idgF

Mit 24. Mai 2018 wurde die Verordnung des Magistrates der Stadt Wien betreffend die Festlegung einer Verdachtszone auf Grund des Auftretens der Bösartigen Faulbrut bei Honigbienen im Amtsblatt der Stadt Wien, Ausgabe Nr. 21 verlautbart. Diese Zone erstreckt sich auf Teile des 14., 15., 16., 17. und 18. Wiener Gemeindebezirks.

Weitere Informationen halten Eure Obleute bereit. Den Plan mit dem Sperrkreis finden Sie im Anhang.

Eine feine Sache, die wir für Sie organisiert haben, ist die

WIENER BIENEN-FACHTAGUNG 2018 – WISSENSCHAFT TRIFFT IMKERPRAXIS

Sie haben die einmalige Gelegenheit, namhafte Wissenschaftler und auch Praktiker in der Bienenzucht persönlich kennen zu lernen und ihre interessanten Vorträge über brennende Imkerthemen unserer Zeit, aus absolut berufenem Munde zu hören.

Die WIENER BIENEN-FACHTAGUNG 2018 findet am

1. Juli 2018 von 10:00 bis 17:00 Uhr
im Raiffeisen Forum
Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1

1020 Wien
statt.

Eine Anmeldung über wiener-bienentagung.at ist unbedingt erforderlich. Bis einschließlich 8. Juni gilt noch der Frühbucher-Preis von € 59,- (inklusive voller Verpflegung während der gesamten Tagung, wie Kaffee, Kaltgetränke, Mittagsbuffet, Kaffeegebäck). Danach, bis zum Anmeldeschluss am 20. Juni kostet die Tagung € 69,-

Programm:

09:00 Uhr – Einlass und Registrierung

10:00 Uhr – Dr. Robert Brodschneider von der Karl-Franzens-Universität in Graz, referiert über die von ihm erhobenen Winterverluste in Österreich und berichtet, was man aus den Zahlen herauslesen kann. Weiters erhalten wir interessante Einblicke über Drohnensammelplätze.

10:45 Uhr – Torben Schiffer zeigt anhand des Bücherskorpions auf, wie es um unser Stockklima bestellt ist. Er wirft die Frage auf, wie artgerecht unsere Bienenvölker gehalten werden. Die landläufige Bienenhaltung läuft einem gesunden artgerechten Zusammenleben zuwider. Gängige Beutensysteme machen die Bienen krank und damit anfällig für Keime und Parasiten. Torben Schiffer ist externer wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Würzburg.

12:00 Uhr – Mittagspause

13:00 Uhr – Albert Muller aus Holland referiert über die Entwicklung im Frühjahr in Richtung Schwarmtrieb. Er wird Bilder von Waben zeigen, die beim Naturbau entstehen. Muller ist vielen bekannt durch das in letzter Zeit boomende „Mullerbrett“, welches er auch vorstellen wird. Er ist auch ständiger Referent in der Fischermühle in Deutschland.

14:00 Uhr – Kaffeepause

14:30 Uhr – Dr. Ralph Büchler vom Bieneninstitut Kirchhain: Die Überhandnahme der Varroamilbe und neuen Methoden und Überlegungen in deren Bekämpfung. Neben der Varroamilbe bereiten uns Viruserkrankungen immer mehr zusätzliche Probleme. Auch das Schwarmverhalten wird in diesem Zusammenhang beleuchtet.

16:00 Uhr – Andreas Platzer von der Südtiroler Imkerschule Laimburg berichtet, wie man weg von einer reinen Varroa-Bekämpfung, hin zu einem Varroa – Konzept kommt, in dem auch die Möglichkeiten einer kompletten Wabenbau-Erneuerung aufgezeigt wird. Dabei kann auch auf den Einsatz der Ameisensäure verzichtet werden bis hin zum Weg, dass auf sämtliche Behandlungsmittel verzichtet wird.

17:00 Uhr – Ende der Tagung

Ich hoffe, wir sehen uns am 1. Juli im Raiffeisen Forum, wenn es heißt Wissenschaft trifft Imkerpraxis.

Bis dahin wünsche ich uns allen volle Honigtöpfe und viel Freude mit unseren gesunden (!) und fleißigen Bienen.

Herzliche Grüße

Albert Schittenhelm
Telefon:   +43 676 6969159

Web:  www.imker-wien.at  oder  www.imkerschule-wien.at

Die Datenschutzerklärung des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien können Sie unter https://imkerschule-wien.at/datenschutzerklaerung/ einsehen. Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, genügt ein kurzes Mail an office@imker-wien.at in dem Sie uns das mitteilen.

Veröffentlicht am

Newsletter März 2018

Liebe Imkerkollegin,
Lieber Imkerkollege,

Heute möchte ich mit einem Angebot den Newsletter beginnen.

Mottomarkt am Wiener Naschmarkt

Es besteht die Möglichkeit, vom 5. bis 7. April 2018 am Wiener Naschmarkt, seine Wiener (!!!) Produkte im Zuge des 1. Mottomarktes „Wiener Schmankerln“ zu vermarkten. Ob Honig, Met oder sonstige Bienenprodukte bleibt Euch überlassen. Wichtig ist nur, dass sie in Wien geerntet wurden. Um den Andrang etwas in Grenzen zu halten, wollen wir das ganz speziell jenen Wiener Imkerinnen und Imkern anbieten, die bei der „Goldenen Honigwabe“ in Wieselburg eine Medaille bekommen haben. Da der Stand in der Größe begrenzt ist, können jeden dieser 3 Tage nur jeweils 2 Betriebe verkaufen.Die Standgebühr wird vom Landesverband übernommen.

Anmeldungen bitte per Mail mit möglichen Produkten und welcher Medaille, bis spätestens Mittwoch, 28. März 2018 an: a.schittenhelm@imker-wien.at
Wir werden uns dann mit Euch in Verbindung setzen, um alles Weitere zu organisieren.

Österreichisches Jungimkertreffen

Heuer findet das Jungimkertreffen in Wien statt. Worum handelt es sich dabei? Seit 2012 treffen sich jedes Jahr junge Imkerinnen und Imker, im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, um sich erstens kennen zu lernen und zweitens um das erworbene Wissen mit Gleichgesinnten zu vergleichen. Alle Informationen finden sich auf https://jungimker.at/
Wenn jemand einen Jugendlichen in dieser Altersklasse kennt, der noch dazu imkert und womöglich auch 3 Tage lang mit Gleichaltrigen Spaß haben möchte, dann bitte beim Jugendreferenten des Wiener Landesverbandes melden: 0681 / 208 097 80.
Weitere Informationen: http://www.imker-wien.at/files/lvwiensite/content/documents/Jungimker/Ankuendigung%20Jungimkerwettbewerb.pdf

Es gibt noch einiges, das ich Euch mitteilen möchte, aber der Mottomarkt machte einen raschen Versand notwendig. Daher werde ich mich in den nächsten Tagen noch einmal bei Euch melden.

Bis dahin herzliche Grüße
IM Albert Schittenhelm

Telefon:   +43 676 6969159

Veröffentlicht am

Newsletter Februar 2018

Liebe Imkerkollegin,
lieber Imkerkollege,

VIS-Meldung

Im Jahr 2016 wurden von Österreich 354.080 Bienenvölker an die Europäische Kommission in Brüssel gemeldet. Daraus errechnete sich eine Fördersumme von zirka 1,7 Millionen Euro, wovon die Hälfte aus Brüssel und der Rest aus nationalen Mitteln kommt. Zum Stichtag 31. Oktober 2017 wurden jedoch lediglich 201.860 Bienenvölker Ins VIS gemeldet. Wenn diese Zahlen nach Brüssel gemeldet werden, bedeutet das eine Halbierung der Fördersumme. Welche Förderung soll dann gestrichen werden? Welche Maßnahme ist dann so wichtig, dass sie weiterhin gefördert wird. Für die Honig-Gütesiegel-Untersuchung ist derzeit ein Selbstbehalt von lediglich € 16,- zu bezahlen. Fällt die Förderung weg, kostet die Untersuchung das 4-fache! Bei Rückstandsuntersuchungen geht es dann richtig schön ins Geld. Futterkranzproben werden unerschwinglich. Wie sieht es mit der Neueinsteigerförderung aus? Was bleibt bei der Kleingeräteförderung über?

Wir müssen unabhängig davon, ob es Veränderungen gegeben hat, oder nicht, unsere Völkerzahlen zu den Stichtagen 30. April und 31. Oktober ans VIS melden. Dafür haben wir jeweils 2 Monate Zeit. Verstöße gegen die Bestimmungen der Tierkennzeichnungs- und Registrierungsverordnung 2009 werden nach § 63 Tierseuchengesetz als Verwaltungsübertretung geahndet. Es drohen Geldstrafen bis zu € 4.360,-.

Beim Faulbrutfall 2017 im Prater mussten 40 Bienenstände, mit insgesamt ein paar hundert Völkern untersucht werden. Einige Bienenstände waren nicht gemeldet. Wie kommt der Sachverständige dazu, mühsam die Standorte und deren Besitzer zu recherchieren? Ist es nicht klüger, wenn schon ein Seuchenfall auftritt, dass dieser rasch und gründlich beseitigt werden kann? In einigen Gebieten in Österreich ist die Faulbrut einfach nicht weg zu bekommen. Ständig flackert sie wieder auf. Schuld daran sind Imker, die sich nicht melden und ihre Völker irgendwo aufgestellt haben, wovon niemand etwas weiß.

Die Statistik Austria hat die Meldefrist 31. Oktober 2017 ausnahmsweise bis 28. Februar 2018 verlängert. Bitte liebe Imkerin, lieber Imker, nehmt diese Gelegenheit zur Nachmeldung unbedingt wahr. Wir ersparen uns dadurch alle sehr viel Ärger. In den Vereinen findet sich sicher jemand, der gegebenenfalls Hilfestellung anbietet.

Völkermeldung

Das Wiener Bienenzuchtgesetz und die Statuten des Landesverbandes für Bienenzucht in Wien schreiben vor, dass die Völker bis zum 31. März bei der Wiener Landwirtschaftskammer und beim Wiener Landesverband gemeldet werden müssen. Das betrifft alle Imker, die Mitglied in einem Wiener Bienenzuchtverein gemeldet sind. Von Imkern, die ihre Völker nicht in Wien stehen haben, genügt als Aufstellungsort das Bundesland. Um diese Meldungen zu erleichtern, hat der Landesverband eine Mailadresse eingerichtet, über welche die Meldung gemacht werden kann. (http://tinyurl.com/zprxwva) Der Landesverband übernimmt dann die Meldung an die Landwirtschaftskammer. Eure Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt!

Veranstaltungen

Wir im Vorstand des Landesverbandes haben uns überlegt, rund um die Generalversammlung am 17. Februar 2018, im Schutzhaus am Neugebäude, einen Landesimkertag zu gestalten. Der Tag beginnt mit einer Varroaschulung durch Ing. Josef Niklas. Dafür ist jedoch eine Anmeldung über www.imkerschule-wien.at/kursanmeldung notwendig, damit Kollege Niklas genügend Zertifikate vorbereiten kann.

Pünktlich um 13:30 Uhr wollen wir dann mit der Generalversammlung starten, damit wir für den letzten Punkt der Veranstaltung ausreichend Zeit haben.

Im Anschluss an die Generalversammlung kommt Frau MA Renate Frank aus Deutschland zu uns und wird uns einen Vortrag zum Thema Gesund, Schlank und Fit mit Honig – Honigirrtümern auf der Spur halten. Renate Frank ist Ernährungswissenschaftlerin und die Expertin in Sachen Honig.

Kurse an der Imkerschule Wien

Mag. Dr. Michael Rubinigg, Biologe und Imker, führt uns am 9. Februar von 14:00 bis 18:00 Uhr in die Welt der Wildbienen ein. Ökologie, Lebensweise, wirtschaftliche Nutzung und Ansiedelung heimischer Wildbienen. Praxisbeispiele von Nisthilfen, Anleitung zum Bau von sogenannten ‚Bienenhotels‘.
Helfen wir Imker nicht nur unseren Honigbienen, sondern tragen wir dazu bei, dass auch die Wildbienen mit ihren vielen unterschiedlichen Lebensräumen und Nahrungsbedürfnissen ebenfalls gute Überlebenschancen haben.

Mag. Kathi Hischenhuber, Biologin, die sehr viel Erfahrung mit Kinderführungen im Nationalpark Lobau hat und selbst Imkerin ist, hält am 17. März von 9:00 bis 17:00 Uhr den Kurs Kinder zu Besuch beim Imker ab. Wie können Themen wie die Organisation im Honigbienenvolk, die Bestäubung oder die Vielfalt der Wildbienen kurzweilig und attraktiv Kindern nähergebracht werden? Praxisnah werden die Planung von Bienenprogrammen sowie Spiele und Übungen für Gruppen unterschiedlichen Alters vorgestellt. Auch auf das richtige Verhalten im ‚Stichfall‘ bei Kindern wird eingegangen.

Anmeldung bitte über www.imkerschule-wien.at/kursanmeldung

Ich hoffe, wir sehen uns beim Landesimkertag!

Herzliche Grüße
Albert Schittenhelm – Präsident
Landesverband für Bienenzucht  in Wien

Arbeiterstrandbadstraße 122B
1220 Wien
fon:   +43 676 6969159